Da sind wir also wieder mit Venetia und Dichtercaptcha

wenn ich auch einmal diesen etwas täppisch-vereinfachten Pluralis-non-Majestatis verwenden darf.

eeMBee läuft nun auf der allerneuesten B2-Version 2.4.0-rc2 „venetian“

Da ist einiges noch ungewohnt, aber das Werk sieht unter der Haube schon sehr solide aus und da wohl kein Skin-Updates bei Versions-Wechseln mehr fällig werden, war ich in Hack-Laune und probierte mal dies und das.

Css und php als pseudo-lyrische Sprachen, sehr edel, manchmal.

Mit in die Datenbank gepackt habe ich alte „Arbeitslyrik„, schließlich steht der Kultursommer Rheinlandpfalz 2008 unter dem Motto „Arbeitswelten-Lebenswelten“. Und wir Räuber lesen da in LU. Außerdem wäre das auch einige Updates wert, so das Jahr über.
Arbeit, abhängige Arbeit ist ja lyrisch gesehen immer noch soooo verpönt. Die Über-Literaten haben’s da nicht mit. Mit der „abhängigen Arbeit“ in Versen.
Das ist mehr was für Proleten wie mich. Nein, ich bin Grüner (und da war Wahlkrampf und ich Webmaster), kein Links-äh-Verteter. Nee. Aber die Arbeits-Lyrik will ich nicht aus den Augen verlieren.

Ja und dann kam mir eine Erleuchtung. Ganz still und leise betreibe ich ja immer noch den Webring Lyrik und das sehr langsame, moderate und doch gar nicht mal so schlechte Schwesterprojekt Weblog Lyrik. Und die Spammer haben mich (äh, das Serverlein) fast totgeschossen. Am Samstag waren es erst wieder 1298 Spam-Anmeldungen.
Ich wollte eigentlich ganz schließen, weil ich keine Lust auf updates und umher-gecode verspürte, mit garantiert 254 vergessenen Semikolons. Und dann hatte ich gestern DIE Idee. Keine große Programmierung, sondern ein html-Form mehr und 5 Zeilen php.
Man muss den Vornamen eines Dichters eingeben, der via Link auf die wikipedia leicht zu erkennen ist. Seit dem herrscht Ruhe im Karton. Natürlich werden die BSpam-Bots-Krieger das auch knacken, aber es gibt sooo viele Dichter mit soooo vielen Vornamen und das alles noch auf deutsch, pruusst. Die Tage werde ich das random-mäßig aus einer Datenbank füttern, wo die Bots nicht (nun ja, nun ja) schlechter dran kommen.
Dichter-Captcha, das is‘ doch was, oder?

Was noch? (kratzt sich am Kopf)? Ach so ja, den Weihnachtshasser DMC, die Aktion aus 2006 habe ich auch hierher gezogen. Wegen des archivarischen Verlangens. Und damit demonstriert, was man in B2-Kreisen als Blog-Cross-Posting versteht. Einfach ein Häkchen setzen und aus einem ganz anderen Blog (intern!!!) werden die Postings in einem anderen angezeigt. Sehr redudant.

Und weil es bei den Kurpfalznotizen so ruhig ist und ich manchmal doch Lust habe diesen Blogstil (den ich da anschlug, eine literarisch sehr bekömmliche Erfahrung) auch hier weiterpflegen will gibt es jetzt eine Kategorie (und cross gepostet, yeah) Kurpfalznotizen, und da sind jetzt auch einige Postings by me von drüben mit integriert. Wer also auch im em emMBee was über die Blogs der BASF oder den Daimler wissen will. Hier gehts lang.