schäbige Kleinstadt…

Viernheim hat ja einen ganz eigenen Charme, und in diese Mischung aus beschaulichem Dorf, aktiver, aber auch etwas schäbiger Kleinstadt und mangelnder Verkehrsführung platzt jetzt eine große Ausstellung von Dresdner Künstlern. 21 Studierende und Absolventen der Hochschule für Bildende Künste und allesamt Schüler des bekannten Bildhauers Eberhard Bosslet zeigen Installationen, Videoarbeiten, aber auch Malerei und Fotografie.

Was hab‘ ich gelacht. Was werden sie toben auf dem Rathaus, bei der Stadtentwicklung, dabei stimmt die Beschreibung haarscharf. (Könnte man auch auf Rohrheim und Kirchheim beziehen oder Seckenheim oder Feudenheim oder halt andere Vororte und defacto IST Viernheim ein Vorort von Mannheim, nur nicht de jure.) Echt jetzt. Und sowas im Mannheimer Morgen auf der Kulturseite. Hey, das ist feinstes Bloggisch Frau Kaeppele. Da verschwendet jemand sein Talent NUR an die Kulturseiten des MM, viel zu schade das. Solche Texte würde ich gerne täglich lesen. Nein, ich wünsche mir kein solch ödes „Zeitungsgeblogge“. Ich will SOLCHE frechen Texte lesen, am besten in einem eigenen Blog. Aber die Überraschung über die Ausstellung „Dresdens junge Dinger“ (wir berichteten bereits) scheint ALLE Menschen zu ereilen, die sie sahen. Schön.