Idioten

Es muss immer Idioten geben, die meinen, durch kurz und klein schlagen würde sich alles regeln lassen. Auf beiden Seiten. Man rüstet so lange auf, um sich vor den Chaoten zu schützen, bis dann die Chaoten kommen um genau das zu tun. Wenn der amerikanische Präsident noch nicht einmal mehr in ein befreundetes Land fahren kann, ohne dass die Paranoia seiner „Beschützer“ selbst die Gewerkschaft der Polizei zu unfassbarem Kopfschütteln veranlasst, dann soll er zu Hause bleiben. Definitiv. Dann muss auch unser Innenminister nicht mehr seine Paranoia schüren und vielleicht könnten wir dann mit unseren Chaoten besser reden. Bleib zu Hause Mr. President und spiel dort den Soldaten, der Du nie warst.