emMBee

ist es nun geworden. Sieht irgendwie besser aus. Einfach habe ich es mir gemacht. Einfach ein neues Skin zusammengebastelt und das war’s. Den B2evo-typischen Blog A, der die Einträge aller Blogs zusammenfasst und anzeigt und bisher Standard war, habe ich aus der Verlinkung genommen. Jetzt muss der liebe Surfer also wieder die einzelnen Blogs ansteuern, wenn er also Lyrik von mir lesen will, oder Prosa, es exestieren ja auch rss-feeds für jedes Blog extra, man kann sich das antun oder auch nicht, ich überlasse meinen Lesern gerne die Wahl. Ich habe darüber nachgedacht, die lit-Sachen nur noch per pdf anzubieten und die Sache verworfen. Warum soll ich mir selbst was wegnehmen? Aber natürlich werde ich weiterhin „e-books“ bauen und ggfs. auch als Print anbieten.
Dieses Blog ist das ehemalige „Erlebtes“, in das ich die Hausmitteilungen integriert habe und nun seine eigenen Wege gehen wird. Es ist zusätzlich zu seiner „eigentlichen“ url http://mikelbower.de/blog/index.php/emmmee auch unter http://mikelbower.com erreichbar. Diese Domain hatte ich irgendwann erworben, weil meine .de-Domain bei einem , äh seltsamem, Provider in der Schleife hing. Ich will sie nicht freigeben, damit sie nicht in falsche Hände fällt ;-) und benutze sie jetzt halt dafür.

So genug selbst-referentielles. Das gibt es in der Pop-Blogger-Liga schon zuviel, warum also hier. Ach so ja, demnächst gibt es auch wieder den Hinweis auf meine Sonderaktionen wie Dialekt, Computerlyrik, Arbeitslyrik, Animiertes etcpp. Und ein Shop für die Bücher. Klingt gut Shop, oder? Dabei wird das nur eine Eintrag sein zu den HP’s der Bücher. Ja und die Bibliographie werde ich auch noch nachreichen, das war sowieso blöd genacht, dahin gepanscht. Nee, nee, nee.

Also willkommen, meine Lieben hier auf dem frisch renoviertem Blog.