Kreise am Neckarsteig

Zwei mal Lyrik. Zwei mal Kunstausstellung „Radiale 2018“ auf dem Dilsberg.
Einmal von Christine Schön Im Kommandantenhaus auf dem Dilsberg.

Hier entlang. Klick. Von der Magie des Himmels

Einmal zu „Aus dem Zentrum.“ Von Barbara Guthy und Soana Schüler.


Dalang. Klick.

So entstand das, das Gedankenwinden stört in den lyrischen Teilen..
Steigt man an der Bushaltestelle des VRN Dilsberg Vor dem Tor, Neckargemünd aus, blickt das Auge in eine Traumlandschaft des Kleinen Odenwalds. Siehe oben. Nur 15 km von Heidelberg entfernt und ca 35 km von Viernheim, also diesem Schreibtisch. Ich erzählte Euch ja schon vom Dilsberg im Ausflugsblog.

Feste Dilsberg


Dieses Mal aber wollte ich schreiben. Ich hatte es ja im Ausflugsblog bereits angekündigt.
Der Rhein-Neckarkreis veranstaltet eine Ausstellungsserie „Radiale 2018“ Ich war beim Besuch aller Orte dabei.

Auf dem Lande, die Kunst, viermal mal eins! #radiale2018


Vorher war ich schon einmal dort. Es ist wieder einer meiner Lieblingsorte geworden.

Pi * Kunst – #radiale2018


Neckarsteig

Ja, dieses Mal wollte ich schreiben. Das machte ich bewusst im voraus geplant schon lange nicht mehr.
Es ist tatsächlich ein wundersamer Ort, dort oben, hoch über dem Neckar. Kein Papierfusel liegt auf dem Kopfsteinpflaster, die Häuser herausgeputzt, als ob gleich der Räuber Hotzenplotz gedreht würde. Wie aus der Zeit gefallen. Als ob Disney mitgebaut hätte. Aber solche Orte darf es auch geben. Es ist ja kein Museum, da leben Menschen ihren Alltag und sehen, hören, lesen von den Widrigkeiten dieser Welt, es ist ja eine Ruine, die Burg, nie geschleift, aber den Krieg kennt sie auch. Für mich ist es ein magischer Ort. Mein Onkel hatte unterhalb des Berges, gegenüber Neckarsteinach, einen Campingplatz. Wir waren oft dort zu Besuch. Auch Zelten. Ein gefährlicher Ort. Als ich das letzte mal dort zeltete konnten wir uns morgens gerade noch vor den Wassermassen des überschwemmenden Neckars retten.
Heimwärts fuhr ich nicht mit dem Bus, sondern lief durch den Wald gemächlich hinunter zur Schleuse, die auch als Fußgängerbrücke dient. Die Zeichen am Baum vom Odenwaldclub zeichnen das als Teil des Neckarsteigs. Ich werde diesen Weg demnächst hoffentlich beradeln können, wieder einmal. Genau von da bis Bad Wimpfen.


Das war jetzt ein langer Anlauf für ein paar kurze Gedicht zu Bildern :)
Ihr könnt Euch ja ansehen, was ich da schrieb, oben stehen die Links dazu.