s’werd Herbschd

Doi Aache schdesche Lescha ins Blaue
Doi Erm frian mid de ledschde Schdrahle
dem Schdriggweschd entgeje
Die naggische Fiess griwwln im Wind

Doi Aache schdesche nemmee
Die Fliggl vum Luftflieje vaschwinne im Hänn
guggschd misch oa, bischd wia dehoam
Doi Ärm frian moim Gnigg entgeje
Doi naggische Fiess grawwln moi Bee entlong.
’s wäd Herbschd, Gott sei Dong.

Ursprünglich gepostet am 27.9.2003

alla dada

iwwedriwwa
unnedriwaa
kumm kaschba kumm
filzl filze
gebreedel gedeedl
dibbe gedippt
babba is iwwa
die schdee gerolld
alla alla dusmane
babba babba
doin dada moin dada
da da alla alla
allemol
da da moin baba
alleweil
alla dada
alla dada

un dada

isch helf eisch
un dada
isch war schun
dadda do hod
aian babba noch
de grabba aus
de Dasch
debai dubai
babba uffm dada
kaka kaka kakadu
tresda isses
tresda babba
unbabba
un babba
trommel die bix
bix bix bix
tresda vum babba
isch geb eisch
undada undada
umtata

täterä

Aufgenommen und von dort eingebunden via audioBoom

Die Story dazu:
alla dada weiterlesen

Schee isses im GAU

(Mein Schlussgedicht bei der Spätlese heute Abend in der Felina!)

Monde schdrigge
Netzdasche fa
unsa Sunneblumme
In Hersch rährd
de Kitsch uf
die Schdrahle
Kloane Wutze
kreische im Wald
koan Mensch
kimmt wia mol
vorbei koana me do
zum schdrahle

Was ich sonst noch las:
Schee isses im GAU weiterlesen

Dischbediern

Und weil es im Dezember andere sind, die demonstrieren, mein ’96iger Text wieder und wieder…
Weil heute in Berlin wieder eine Demo gegen Judenhass ist. Weil das wieder und wieder notwendig ist und eigentlich nichts nutzt. Weil in Darmstadt ein Fußballtrainer der 2. Bundeslige seine Spieler bestraft, indem sie ein rosa Trikot, mit der Aufschrift „Tussi“ tragen müssen und die ganzen Antihomophobie-Sprüche des DFB nichts nützen, weil die heuchlerische Springerpresse das getreulich missachtet. Und weil, weil, weil ich die Erinnerung auch brauche.
„Hört nicht fort, lauft nicht fort, disputiert halt mit“. Aus dem Jahr 1996 ein Text von mir für die Gruppe „Uhne Ferz“. Im Viernheimer Dialekt. Auch zum anhören.

Dischbediern

Un wonn se wia dischbediern
daß beim Adolf alles bessa wa

Un wonn se wia dischbediern
daß alle Schwule ufg’henkt kän

Un wonn se wia dischbediern
daß die Waiwa in die Kisch kän

R E F R A I N:

Hä net fort, laaf net fort
Dischpedier halt mit
Saach laut was de dengscht
wonn’s soi muß , donn kreisch laut
no, no, no…

Un wonn se wia dischbediern
daß die Polacke all vagaast kän
Un wonn se wia dischbediern
daß die Bimbos doch im Busch bleiwe solle
Un wonn se wia dischbediern
daß alle Tirke hom gschafft kän

R E F R A I N

Un wonn se wia dischbediern
daß Autofahrn dem Wald nix mescht
Un wonn se wia dischbediern
daß Mill sortiern was fa Dumme is
Un wonn se wia dischbediern
daß noch kona ’sOzonloch g’sehe hot

R E F R A I N

Un wonn se wia dischbediern
daß Auslänna vabrenne sou vakährt net wä
Un wonn se wia dischbediern
daß Poltitik blouß was fa die onnan wä
Un wonn se wia dischbediern
daß alle Arbeitslose faul wän

R E F R A I N

Un wonn se wia dischbediern
daß Kinna un Waiwa ab un zu Priggl brauche
Un wonn se wia dischbediern
daß es des beim Adolf net gewwe hät
Un wonn se wia dischbediern
daß Sie alles bezahle meeste

R E F R A I N

Was geisdisches braucht ma

Hedda eisch aa schunn in Geischd kaaft
Die Helga is mit ähm Dämon arg zufriere
Dem Karl soi Geschbendscha sin glei wia oigonge
Awwa jezad willas mol mit Englscha probian
Mä braischd was geischdisches im Haus, seschda

Mä wolle uns aa was zuleje
Awwa mä waade bisses beim Aldi wia billische Deiflscha gibt

Was geisdisches braucht ma im Haus, gell!


Englbloog

Hedda aa sou e Englbloog

Als wia kumme se durschs Fendschda noi
un singe falsch
Des is aa nemme wasses mol waa

Isch hebb misch fa in Schudzenglkors oagemeldt
Donn kumme se ma nemme roi

Schließlisch is unsa Dochda noch Jungfraa
glaawisch wenigschdens
Gfroogt hewwischse net

Des bassiad ma ned, wie mid sellere Maria

Englscha, ich saach eisch Englscha…