Abendgebet für einen Morgen

Wir bauen Fleischberge singe ich
während Du
Pflanzen rasierst
Blasen aus Bartstoppeln blubbern
in hochgebrezelte Morgen

Ich bin ein Köder koche Netze
Frische Schuhe trällern
ihr eigenes Lied
Wasser zischt
durch die Thermometer

Kleine Schluchzer
tränen von Kondomen
Augenschläge
küssen
das Licht

Szenische (animierte) Gedichte (oder auch anderes) sind ein Experimenierfeld von mir. Es gibt Leute, die haben das auch schon als „Hyperlyrik“ oder „Digitale Literatur“ bezeichnet. Hier versuche ich Gedichte in „Szenen“ zu zerlegen und animiert, bzw. interaktiv zu präsentieren. Zusammengefasst in dieser Kategorie, die auch unter http://lyreley.de zu erreichen ist. Ursprünglich sind diese Arbeiten mit Swish als Flash entstanden. Von 2002 bis 2004 war meine „Homepage“ soagar auschließlich geflasht, bis alles überbloggt wurde. Nach und nach will ich alle auf html 5 umstellen, so dass auch die iUser mitlesen können. Flash wird ja wohl auch aussterben. Wen es also interessiert…)) Motto: Alles Firlefanz, Lyreley“

Geschdan hewwisch in Gott gedroffe

Geschdan , (oh ) geschdan hewwisch in Gott gedroffe

bei denne is aa nix mee, was es mol waa

Oh geschdan , geschdan hewwisch in Gott gedroffe

Ach Gott, was hot däs schwää

Ach Gott, was hot däs schwää

Drunne glaabt koa Sau mee was

Drunne is blouß noch de Deifl lous

goanze Tembl wän ins Ausloand gschaffd

die Schdandbilda sinn mit Kaugummi vaschmäät

Ref

Drowwe is die Autoridäd oam Arsch
die Heilische valoange käzare Arweidszeide
die Deifel wolle aa koa schdingisch Erwed mee
in de Hell sinn die Newekoschde oafach zu houch

Ref

Driwwe is die Konkurrenz zu schdarg
bei de Sekte gibts zu grouße Kapazidäde
die Glinglbeidel glebban aa nemme voll
un die Esoteriker wänn aa viel zu viel

Ref

Hiwwe hewwe se mit Häredigga die Laschd
vun de Adeischde aa mol gaa ned zu redde
die Werwungskosch die wänn aa imma heischa
un die Theologe kratze sisch blouß noch oam Kopp

Ref