Schutzschilde hochgefahren.


Quelle: http://giazilo.blogspot.de/
So viele unglaubliche Dinge passieren gerade wieder. Diese widerlichen Kriege in den ehemaligen Sowjet-Republiken, immer noch Afghanistan, in Syrien und Kurdistan, in Nigeria und und und und.. Das alles jenseits aller Konventionen, archaisch brutale Gewalt mit modernsten Waffen und den Parolen der ausgehenden Antike. Versklavung, Vertreibung, Vergewaltigungen, Enthauptungen, Propagandakriege dazu im Netz, auf Facebook, auf Twitter. Man weiß gar nicht wovor man sich zuerst ekeln soll. Auch nur die Nachrichtenflut zu fassen. Jetzt auch noch die Morde in Frankreich, direkt in einer Redaktion. Ich weigere mich dazu Terror zu schreiben. Ich weigere mich auch das der Religion von Hafiz zuzuordnen. Ich verstehe das alles nicht. Nicht wirklich. Die Bilder prasseln auf mich ein und ich muss meine Schutzschilde hochfahren um nicht emotional mit unterzugehen. Ich bin auch nicht der Typ, der sich Erleichterung durch Aktionen holen kann. Demos, was weiß ich. Nein, nein, macht das ruhig, das ist wohl auch notwendig, aber nicht mein Fall. Mich macht es z.B. ganz dusselig, wenn da auf einmal der Wagner in diesem Hetzblatt auch je suis ist und wenn dann noch die Kandesbunzlerin mahnende Worte… Ich kann auch das Geschrei und Gegengeschrei zu diesen Brüllern in Dresden und ihrerm politischen Arm der AFD nicht mehr lesen. Dieser ganze öffentliche Krieg im Netz und all das wohlfeile Wissen, das dann sofort in die Welt gesetzt wird, inklusive Verschwörungstheorien. Natürlich werden mir dann auch alle Kristdumpfbacken von Uhl bis Steinbach eingespült. Natürlich hat die CSU nichts besseres im Kopf als die Vorratsdatenspeicherung herbeizuschreien. Wer von denen ist denn da wohl bei wem beteiligt, der daran verdient?

Ich höre ja schon auf. Nein, ich weiß keinen Rat. Gar keinen und muss das wohl aushalten. Wie immer. Wir kleinen Leute immer. Und dann denke ich, dass ich in diesem brutal-anarchen Mittelalterland Saudi Arabien wohl für dieses Gejammere ausgepeitscht würde. Vielleicht. Im Jahre 2015 wird ein Blogger im Lande Mekkas, dem Ursprung des Islam, wegen Verunglimpfung dieser Religion mit Dosen á 50 Hieben, zu 1000 verurteilt, wohl zu Tode gepeitscht.

Ich bemitleide Raif Badawi . Mehr kann ich nicht tun. Bei Amnesty gemailt hab‘ ich schon lange. Hier!

Die Geschäfte mit den brutalen Beherrschern der Saudis gehen gut. In welchen Firmen genau sind sie in Deutschland beteiligt?

Wie gesagt, ich weiß keinen Rat. Und doch lebe ich. Weiter und wie! Sagt ruhig Egoist zu mir! Je suis mois.

Ein Gedanke zu „Schutzschilde hochgefahren.“

  1. ich bin sowas von bei dir …
    aber sowas von …
    der einzige unterschied: ich ziehe keine schutzschilde hoch, sondern ich mache meine augen weit auf, dann sehe ich, was man mir damit antun will, wo man mich damit hinmanipulieren will, so wie all diejenigen, die sich dann vor lauter angst in den falschen schulterschluss drängen lassen.
    und DAS will ich einfach nicht mit mir machen lassen.
    da scheiße ich lieber täglich in die hose und putze meinen eigenen dreck immer wieder weg, als in dem der anderen zu versinken.

Kommentare sind geschlossen.