Schmuseum, eine Maiandacht!

[update]
(Hört die Schmuseum-Playlist auf Spotify)

Die Kulturkonsorten rufen wieder einmal zu einer Aktion auf! Ich soll im Wonnemonat Mai mein Museum lieben. Mein Museum? Als ob es nur eines gäbe! Ist aber wohl als säkulare Maiandacht für Museen gedacht, man könnte es auch als Muttertagsersatz bezeihnen. #hust. Was also tun?
Ein Schmuseum-Selfie machen .. einen Blogpost schreiben…
Ja was mach ich denn schon 10 Jahre lang? Immer mal wieder? Ich  schrieb bei Blogparaden mit, twitterte, fatzebukte, trank, aß, guckte, schrieb Lyrik in ihnen, las in ihnen, wurde in einem Buch dort ausgestellt. tweetupte dort.Zum Nachlesen hier: 28 Einträge auf eeMBee und 7 auf #burger. (In manchen Museen war ich mehrere Male.
Wer das lieber als Playlist auf Youtube sehen will, bitte!
Jedes dieser 21 Museen werde ich also extra beschmusen, virtuell. In einer Filmchengeschichte.
Die Textlinks führen zu einem Blogartikel
Prolog

Dokumenta 12, Kassel

Bundeskunsthalle, Bonn


Künstlerforum Bonn

Ehrenbreitstein, Koblenz

Mittelrheinmuseum Koblenz

Museum für Kommunikation, Frankfurt

Städelmuseum Frankfurt

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Gutenberg Museum, Mainz

Isisheiligtum Mainz

Dommuseum, Mainz

Museum Wiesbaden

Museum Heylshof, Worms

Technoseum Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg

Musée des Beaux-Arts de Strasbourg

Hossa!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.