Samstag Abend Altstadt Bonn

Am Samstag schritten wir zur Streetview (ich berichtete), 10 Autoren, schrieben unterwegs, in den Straßen, Beizen & Cafes und lasen abends im heimelig-inspirierenden Neumond-Atelier der umtriebigen Bonner Allround-Künstlerin Eva Wal. Das Atelier wurde zum Studio, von Eva mit tollem Sound-Equipment gemanagt, mit Spuckschutz, gell!! Und das Studio wurde zur Netz-Zentrale, denn nach der Aufnahme wurden die SD-Karten getauscht und die Audio-Dateien auf Soundcloud geladen. Oliver Kerth war unermüdlich im Einsatz. Fotos von den Autoren, meine hier freundlich zur Verfügung gestellt. Sound hochladen, in Blog einbetten, nach Facebook verschieben und twittern! Aber! Das waren auch tolle Texte der Autoren. Es war Riesenspaß und es war gut mitzumachen und teil zu haben. Muss ich erwähnen, dass Eva auch noch drei famose Texte schrieb? :D Gute Texte, unterwegs in einem Stadtteil geschrieben, ins Netz gelesen und in fast alle Social Media Kanäle geladen. Also, wenn das kein „location based transmedia storytelling“ ist, dann weiß ich nicht. aber eigentlich machten wir nur, was Autoren schon zu Ovids Zeiten taten, nur halt jetzt mit der Verbreitung im Netz. So what. Und damit das nicht zu nerdig wird werden hier keine Texte eingestellt, sonder sie werden Teil des Print-Universums in einer Wortschau sein, ich werde berichten, schließlich waren die zwei Jeffes mit Texten beteiligt. Was vergessen? Ach so ja, „location based TV“. Just zu diesem Zeitpunkt, da ich berichte, happens following:
Das west.art Magazin im WDR Fernsehen überprüft Städte in NRW auf ihr kulturelles Angebot. In einem Städtecheck: „Wieviel Kultur steckt in NRW?“ nimmt diese Reihe als erstes Bonn unter die Lupe.
Neben Bill Mockridge (Haus der Springmaus) und Rainer Pause (Pantheon) komme auch Eva Wal zu Wort und dreht die Planetenmaschine im Atelier Neumond.
Der Beitrag ist hier im Netz zu sehen.
Na? Transmeial genug? 😉 Hhm, wir hätten noch auf Pergament tuschen können und in Stein meißeln. (Der Schalk ist groß an diesem Tag)
Mein Text hier auf Soundcloud: mit Bild von Oliver.

l ich jetzt alles über die Mitautoren schreiben, steht doch alles im Blog des Atelier Neumond