nächtlich wandelnd Im Busch, twitternd 2010

Im siebten Jahr packte es mich endlich und ich wandelte nacht im Jungbusch. Der Jungbusch liegt am Mannheimer Industriehafen, einst Gründerzeit-Stadtteil für die Menschen mit Geld am Hafen, dann (fast) Rotlichtbezirk und heute eine spannende Mischung aus Migartions-Viertel, Szene und studentischem (Nacht-)Leben. Wenn es denn Bohème (in Mannheim) überhaupt gibt, dann hier. Alljährlich findet der „Nachtwandel“ statt. Ein Fest der Szene, des Stadtteils und ich durchmaß es twitternd. Ok, treue Besucher dieses Blogs wissen, dass ich öfter mal hier weile, aber bei dem Fest war ich noch nie. Doch, ich fühlte mich wohl, ich dichtete sogar spontan. Meine Tweets wollte ich auch meinen Bloglesern nicht vorenthalten. Links im Bild der Original-Tweet im Hause von ZeitraumExit!. Gedanken zu einem Werk der Austellung Adieu Adjemcl! Aber seht die Tweets in der zeitlichen Reihenfolge, mit Handy-Bildern…

Read more »