Mich schwindelt schwarz grün

Mich schwindelt. Im Kreis Bergstraße soll es eine schwarz-grüne Koalition geben. Man beachte, dass die Gemeinde Biblis Teil dieses Kreises ist und der Kreis Bergstraße den südlichsten Teil Hessens darstellt, mit einer schwarz-gelben Koalition, Atom-„Sheriff“-Bouffier an der Spitze und Atom-Hahn als Sekundant. Ich mochte die Meldungen nicht, dass es Koalitionsverhandlungen mit der CDU gibt. Nicht aus Prinzip oder weil rot-grün / grün-rot die einzig wahre Lösung sei, ich bin Grünen-Mitglied erst, seit Rot-Grün in Berlin abgewählt war, samt seinen unsäglichen Machos Schröder/Fischer. (off topic: bei einer politischen Wiederbelebung von Joschka wäre ich auch ganz schnell wieder weg.) Aber die Bergsträßer CDU? Mit einem Landrat, der wirklich meint man könne Tourismus ankurbeln, in dem man der Bollywood-Filmindustrie Geld in den Hintern bläst und sie auf dem doch sehr schönen Heppenheimer Marktplatz auf den Spuren des Räuber Hotzenplotz Schmonzetten drehen lässt und der noch vor kurzem irgendwelches Geopark-Nibelungen-Getöse Windrädern in den Weg stellte? Die CDU? Und ganz im Stillen hoffte ich, dass sich das wohl in Luft auflösen würde.
Die Berichterstattung in den Viernheimer Medien über Kreisdinge ist höchst kümmerlich, wie allgemein unsere emotionale Anbindung an diesen Kreis. Ich z.B. wohne 300 m von Baden-Württemberg und dessen Rhein-Neckar-Kreis entfernt und zur Gemarkungsgrenze nach Mannheim sind es 1,2 km, ich arbeite in Weinheim, auch Baden-Württemberg. Ich kenne die politischen Konstellationen in Mannheim, Weinheim und Heddesheim besser als in den nördlichen Regionen unseres Kreises. Aber ich lese ja als Twitter-Feed seit einiger Zeit täglich die Artikel des Bergsträßer Anzeiger aus Bensheim, auch eine Regional-Ausgabe des Mannheimer Morgens, der den Grünen eigentlich nicht abgeneigt scheint und es gab erschreckendes zu lesen. Ich redigierte bereits Empörungen für die Kreis-Mitglieder-Versammlung, die ich sonst immer schwänze und auch am Mittwoch nicht weiß, ob ich hin kann, als Schichtarbeiter, einem Exoten im grünen Umfeld, ist man nicht immer Herr seiner Abendbeschäftigung und dann kam die Mail mit dem Koalitionsvertrag, gleichzeitig auf der Website veröffentlicht. Und ich war baff. DAS sollte die die CDU wollen? DIE Bergsträßer CDU. Ich las das pdf einmal, zweimal, dreimal. Irgendetwas stimmt da nicht. Wo ist DIE CDU hinentschwunden? Da steht nichts, was mir sauer aufstieße. Sogar mein Lieblingsprojekt, die Erschaffung einer Rhein-Main-Neckar Metropolregion ist erwähnt. Ich fasse es nicht. Und: Entgegen den wohl gehässigen Reports des BA, (warum eigentlich?) ist festgeschrieben, dass das Aus für Biblis A und B auch weiterhin gefordert wird, das wird aber nicht in Heppenheim entschieden und trotzdem. Ich fasse es wirklich nicht. Womöglich erscheint der Landrat demnächst auf einer Anti-AKW-Demo und fordert von den Bollywoods den Atom-Austieg in Indien, Nibelungen-Fähnchen schwenkend, bevor sie weiter schmonzetten dürften. Im Koalitions-Vertrag steht viel Gutes zum ÖPVN und dem Ausbau von Fahrradwegen und das im Heimat-Vettel-Kreis des aktuellen Automobil-Weltmeisters? Irgendwo MUSS doch da ein Pferdefuss sein, oder? :>:yes:
Jo, kann man machen. Die Zeiten mit Viernheimer SPD-Landrat Hofmann waren ja auch nicht soooo erheiternd, letztendlich und die Ypsda-SPD war ja auch nicht scherzbringend, gemetzgert. Und wenn das ausgeht wie in Hamburg, dann haben wir es eben probiert. Ypsda/Schmitt hätten ja im Land auch ihre Chance bekommen, die sie vergeigten. Aber ich werde genau hinsehen/hören was da abgeht. Doch. Frankfurt schwarz/grün, schon lange, wie Bensheim, Darmstadt demnächst und nun der Kreis Bergstrasse und drüben im badischen Grün-Rot. Mich schwindelt.
{Notiz an mich: Und irgendwie muss ich das jetzt alles vorziehen, in den to-do-Listen. Reserve AKW Biblis B, die Nibelungen, Drachen, Einhörner und das Ende der Welt“}
Links:
Vertragsentwurf Koalitionsvertrag
Synopse Grünes Wahlprogramm / Vertragsentwurf PDF 71 KB
Website der Bergsträßer Grünen