Josef der Arbeiter: Pfingsten

zum katholischen Feiertag „Joseph der Arbeiter“ am morgigen 1. Mai (katholische Arbeiter als Heilige gibt es sonst wohl nicht, warum wohl sollte sich jeder selbst einmal fragen) einen älteren Beitrag nach oben geholt. Er hat einige Relevanz in der derzeitigen Debatte, auch wenn es nicht gleich so aussieht. Katholische Kirche und glücklich gelebte Sexualität sind schon immer zwei Paar Stiefel…. Und es finden auch dieses Jahr wieder Maiandachten statt, kennt jemand Joseph’s Andachten? Eben… Tölpel der, Arbeiter und gehörnt

Jetzt feiern sie den auch noch öffentlich. Mit zweitem Feiertag. Ich fasse es nicht. Es war nie ganz einfach, aber sie war so schön, meine Maria und eigentlich war ich ja auch schon zu alt zum Kinder machen, sie wissen ja, wie das war, vor Viagra, also hab ich das mit der unbefleckten Empfängnis als marrige-agreement dahingenommen und diesen Geist als Vater. Ich kam ja hinterher nicht zu kurz, wenn es mich plagte, sie wissen schon was ich meine, wie bitte, „wie“ wollen Sie wissen? Na, wenn sie das nicht wissen, dann schicken sie mal ihre Frau vorbei, ich zeig’s ihr, seit ich durchgeistigt bin, hab ich sogar noch 2 oder 3 Tricks mehr drauf, so halbkörperlich musst Du Dir schon was einfallen lassen. Also, ich bin da ja sehr tolerant, auch was diesen Lausebengel anging, der selbst nach 3 Jahren Lehre immer noch nicht den Hobel von der Säge unterscheiden konnte, wie auch, wo er doch den ganzen Tag mit diesen Spinnern von Essenern herum hing, die ich zu meiner Schande auch noch ins Haus brachte. Mit seinem Geschrei gegen die Besatzungsmacht war klar, was kommen musste, nach den inneffektiv genutzten Wundern, die wir so oft geübt hatten, naja, die höchstmögliche PR hatte er nicht drauf, ich bekenne mich da schon schuldig. Nur die Weinumwandlung aus diesen Krügen mit eingedicktem kretischen Wein hatte was, aber da war ja auch Maria in der Nähe, weiss der Teufel warum. So, da steh ich nun und bebe nach 2000 Jahren immer noch vor Zorn. Sie feiern Pfingsten, den Geist, der jetzt heilig sein soll und damals Maria bumste, ich hab ihn kennengelernt im Himmel, ja. Er spricht nie mit mir, lächelt nur sanft durch mich hindurch und streift dabei mit den Flügeln an Marias Brust herum, und wie verknallt sie ihn anschaut. Es ist zum kotzen, ehrlich Jungs, man könnte schwul dabei werden, aber bei DEN Heiligen, die sie heutzutage abliefern, nein Danke, außerdem bin ich hoffnungslos heterosexuell, aber weibliche Heilige sind immer Jungfrauen, wenn sie verstehen, was ich meine. Ich bin wieder auf der Erde und werde diesem Geist den Hahn von hier aus abdrehen, was mir sicher nicht schwer fallen wird, es wird keiner merken, dass er fehlt, wer braucht schon Geist oder so…..
Dass mir keine Klagen kommen : mein Name samt Copyright : Joseph aus Nazareth, richtig schreiben konnte meinen Namen eh noch keiner von Euch Christen.. äh, nein, kein Nachsatz und keine Solidaritätsadresse von falscher Seite nicht, nein Mehmet, Du auch nicht, selbst wenn ich Dein Urvater sein sollte, wie meinst Du, nein, ich werde nicht aussagen Du wärst der Nachkomme dieses Geistes, nein…. leckt mich doch, warum versteht mich bloß keiner, Maria, warum, warum ?