Jazz, Twitter und Bio, leichte Lyrik dazu

Woran merkt man, dass man Jazz bei einem twitternden Wirt hört? Nun, die Kneipe selbst twittert und alles ist online (auf der Leine, siehe Bild), klar, die besungenen Stars der Szene bildlich anwesend, nein gar nicht per Youtube, voll die Kanne live im CafGa gestern Abend. Natürlich war alles gefacebooked, getwittert und gebloggt, wobei ich nicht den Eindruck hatte, dass da viele deswegen gekommen wären, deshalb. Aber man weiß ja nie, gell.

Also: Steffen Rosskopf, Sarah Lipfert (ich berichtete), Matthias Debus (ich berichtete, und Erwin Ditzner jazzten vom Feinsten.
Eigentlich mag ich Jazz ohne Bläser ja nicht SOOO gerne, aber Sarah Lipfert gleicht das aus. Doch. Sie SINGT sogar Chet Baker, voller Emotionen und doch cool, unbedingt einmal anhören, lohnt sich. Eine Stimme, der man gerne ein ganzes Konzert lang zuhört, gerne auch länger, wenn nicht die ewigen Quasseltanten in solchen Kneipen immer dazwischen giggeln würden, aber das ist eine andere Geschichte, wir waren beim Twittern & Co.

Read more »