Glinnan

Glinnaboahn.
Ob noch jemand weiß, was das ist? So was hatten wir als Kinder. Einfach eine Strecke Eis, die immer weiter vergrößert wurde durch eifriges „Glinnan“ = Schlittern und dann wurde Anlauf genommen und dieser Mini-Eisbahn entlang gerutscht. So’was gab es auf Straßen und Bürgersteigen (falls vorhanden) auch auf dem Schulhof und die Lehrer schauten belustigt zu. Und wenn scheinbar niemand zusah, „glinnaten“ sie auch.
Heute gibt es überall, dem Gott, den es vielleicht gar nicht gibt sei Dank, überall Sicherheits-Beauftragte und Sicherheits-Sonstwas, die bestimmt Klage erheben würden. Elternabende müssten abgehalten werden, die Presse belästigt, Geschrei, Wehleid, Pädagogenreformiertheit.

Dabei war das sooooo schön. Was wir den Kindern von 2010 alles verweigern. Aber es gibt ja Kindergeld, Elterngeld und Pisa-Stress-Tests.

Aber keine Glinnaboahne mehr, oder sehe ich sie nur nicht mehr?