Gelesen ist. Ein Protokoll.

Das war hübsch zu lesen im Überwald. In Wald-Michelbach war das ein wenig verplant und die Hinweise zu den Veranstaltungsorten sehr dünn gesät, trotzdem waren zum Schluss so um die 10 aufmerksame Zuhörer da. Eine Dame, die fast 20 min auf den Auftritt wartete, ging während der Lesung entrüstet weg. Sie hat an mir später noch sehr bewusst vorbeigeguckt, als ich schon zum Bus nach Hammelbach unterwegs war. Ich liebe so etwas, man hat etwas bewegt :)) Herzlichen Dank an Gundolf Reh für die Einladung!
In Hammelbach fühlte ich mich sofort wohl, hatte ich doch gerade den Sigges fertigt geschrieben, also eine Story, die am „Tatort“ erst-gelesen wurde. Alles war liebevoll vorbereitet, die Leseorte bestens beschrieben und beschildert, sogar eine Straßenkreide-Linie gab es von Ort zu Ort, eine exklusive Handy-Betreuung gab es Tags zuvor, Wein und Stückchen, fast könnte man zur Diva werden. Ein Kulturbüro haben sie in Hammelbach und der Chef hetzt von Veranstaltung zu Veranstaltung, wichtiges im Bollerwagen hinter sich her ziehend. #hach
Und dann las ich zu meiner freudigen Überraschung am Pranger, einer alten Einrichtung des Cent-Gerichts, zu Kerzenlicht, direkt neben einem Totenmann. Und es kamen bei 9° C um 22:00 tatsächlich an 20 Leute und hingen an meinen Lippen. Es ist schon toll, wenn man genau dort liest, wo das Denkmal steht, das man im vorletzten Satz erwähnt, dann die Heimfahrt mit dem Rad von 550 m nach 100m, sanft verteilt, genau an dem Bach entlang, den man gerade besungen hat. Die Hände immer entspannter, denn es wurde von negativem Höhenmeter zu Höhenmeter wärmer, fast bis auf 15°. Es war ja auch Juli… Danke an Raimund Bach & Team. Ach ja, die Museen waren toll, das Motorradmuseum hätte so manchen Freak gefallen :)) und dann die Eisenbahn-Museen. …Ach so ja, ich las zum ersten Mal von einem eReader. Kein Papiergeschaukel, keine Buchseiten, die der Wind weiter weht. Kommt gut. Doch. Kann man sich daran gewöhnen. Morgen ist Montag und ich bin wieder werktätig. Der Autor geht schlafen.