Es weihnachtet sehr

Zur Erklärung, aus 2008 übernommen. Ein Klick auf die Bilder führt zu den Weihnachtsblogs!

Seit einigen Jahren beschäftigt mich Weihnachten besonders. Nicht Weihnachten als christliches Fest, das wäre zwar theologisch auch interessant, aber das interessiert MICH eher peripher, eigentlich gar nicht mehr.
Vielmehr treibt mich dieses Unbehagen um, das so viele Menschen, wie auch mich beschleicht, weil sie diesem eingeforderten Gefühlsüberschwang ablehnend gegenüberstehen aus allen Richtungen, auch und gerade aus der persönlichen Umgebung. Das unglaubliche Getrommel, das in unsere Gemütwelt hereinbricht, die Überforderung dieses eigentlich christlichen Festes, mit Wurzeln tief in unsere anarchische Vergangenheit. Fast könnte ich mich als Weihnachtshasser bezeichnen, was gar nicht stimmt, ich leide nur unter dem stereotypen „Gefeiere“, den Ansprüchen am mich, die ich nicht erfüllen will, und damit meine ich nicht Geschenke.
Eigentlich wollte ich auf Twitter eine 4. Serie der „Weihnachtsbetrachtungen“ kreieren und merkte, dass ich dieses Thema netz-literarisch für mich ausgeschöpft habe und für mehr 140 Zeichen nicht taugen.


Ich schrieb mir ja schon seit Jahren, wie auch 2006 in den Kurpfalznotizen, die psychische Belastung von der Seele, versuchte zynisch lächelnd, mich auf meine Weise auf Weihnachten einzustimmen. Jedes Jahr wenn es kälter wird nehme ich mir vor das alles in einem Buch zusammenzufassen und tue es nicht, nein auch 2009 nicht. Die Erkenntnis bleibt: Das wird NIE ein Buch. Das taugt nicht zwischen zwei Deckel gepresst zu werden. Das meiste ist im Netz entstanden und also gehört es auch wieder dort hin. Speziell die Worte des xmas und das Weblog des Weihnachtsmannes standen ja bereits 2003 in einem Blog bei myblog.de, der Rest in diversen Foren.
Ich schrieb 2006 auf den leider abgestellten kurpfalznotizen.de als DMC weiter, eine öffentliche Blog-Lesung fand auch statt. Damit nichts verloren geht sind die Beiträge hier eingestellt, wie auch die „ältere“ Sachen, im xmas Blog zusammengefasst, mit den Kategorien Weblog des Weihnachstmannes von Fegidia Süd Filiale Waldhof, -dem Weihnachsthasser-, mit den Worten des xmas und der Bibliothek des weihnerlichen Grauens. Ausserdem habe ich dieses Blog unter die Lizenz Creativ Common -Namensnennung-Keine kommerzielle -Keine Bearbeitung-2.0 Deutschland- gestellt. Das heißt: Die Texte dürfen aufgeführt, weitergegeben und vervielfältigt werden, sofern mein Name als Urheber angeben ist und die Lizenzart mit weitergegeben wird. Im Netz bitte ich um einen Link auf das Blog.