DVBT2 und anderer Fernsehkram

Ach so ja. Diese „privaten“ Sender, die ab und an ihr Werbegetöse manchmal mit „Programm“ unterbrechen, interessieren mich nicht. Obwohl ich sie am Erstfernseher via Schüssel alle betrachten könnte… aber:

Seit Jahren benutze ich meine Rechner auch als Zweitfernseher. Gerade für Fußball. Und wenn man parallel gucken kann ist das sehr entspannend :))
Seit ich Rentner bin gucke ich auch abends mal gewisse Dinge. Schreiben, lesen, Musik hören etc. macht man ja schon Tags über und Winterabende sind lang und schließlich kann man nicht JEDEN Tag ins Theater gehen oder? :))
Und sorry, aber Netflix oder Amazon Prime bieten auch fast nur Mainstream und diese Serien, bis auf Ausnahmen *augenroll*.

Screenshot DVB viewer mit DVBT2_Stick

Ich hatte um lineares, terristisches Fernsehen zu glotzen einen DVB-T USB-Stick, der sich dann aber weigerte den Update nach Windows 10 mitzumachen und er verweigerte auch die Zusammenarbeit zu Xbuntu 16.XX. Das traf zusammen mit der (doofen) Abschaltung von DVB-T zugunsten von DVBT2.
Ich investierte also in einen neuen Stick. Andoer Digital. Sowas bekommt man leider örtlich gar nicht, also muss die Krake bedient werden. :(( Die beigelegte Software war Schrott, meine alte konnte kein HD. Also leistete ich mir für 20 € den DVB viewer Pro. (Hat einen guten Support).

Gerade solche kleinen Firmen sollte man unterstützen und nicht nur mit den Demoversionen spielen. Ich meine zwei Mittagessen irgendwo sind teurer. Das läuft alles ganz ordentlich und die Aufnahmefunktion auf Platte klappt gut. Nur: Es ist halt terristisch und bei schlechtem Wetter funktioniert das mit der Stubenantenne nicht wirklich immer für alle Sender. HierzuLand.

Natürlich kann man alles auch im Netz selbst haben. Bei Großereignissen wie Füßeball-WM brechen aber die Server immer wieder zusammen. Trotzdem, und weil es was zum Spielen gibt meine Webstrategien:
(Ach so ja, nicht überall gibt es alle 3. Programme der ARD via Antenne!) Vergesst Zattoo & Co, das geht auch so!

Da wäre zunächst:

Mediathekview. Eine Java-Software um die Mediathek-Bestände der öffentlich-rechtlichen Sender zu durchsuchen, sie direkt anzuzeigen oder sie herunterzuladen = schnellaufzunehmen.
Ich mag das, vor allem, um die Dokumentationen von Arte oder 3Sat zeitversetzt anzusehen.

Screenshot Mediathekview mit den Links zu den Livestreams

Die neue Version hat auch eine direkte Menü-Funktion zu den Mediathek-Livestreams. Die ganze ARD-ZDF & Co Anstalts-TV zum Zappen mit der Maus.

Kommt noch mein Alleskönner VLC-Player ins Spiel (Gibt es für fast alle Betriebssysteme auf fast allen Geräten, auch den Mobilen und spielt selbst ISO-Dateien von Cds oder DVDs klaglos ab. #pfeift)

Die androide Version von VCL, gibt es auch bei den Apfel-Geräten!

So nun verquicken wir MediathekView mit dem VLC.

In der MedithekView rechtsmaustastend URL kopieren.

Mediathek Url kopieren

und im VLC unter Netzwerkstream einfügen…

Die Einträge ggfs editieren, in die Medienbibliothek verschieben und man erhält (Das mit dem Radio funktioniert ähnlich) was zum zappen.

Meine VLC-Medienbib

Kann man exportieren! Und bei euch importieren! Hier meine aktuelle Datei. Kann man erweitern!

Also das geht dann auch auf mobilen Geräten. Wenn ihr es dann noch schafft den alten Fernseher via Kabel oder Fire_Chromecast-Apfelgerät zu verbinden habt ihr mit beiden Methoden das Nachrüsten mit Boxen & Co erspart :))

Aber Lesen ist immer alternativ und so!

[Update: Von offizieller Seite (Videolan) erhielt ich den Hinweis, dass die ursprünglich verlinkte Seite hier nicht zum Downlaod empfohlen wird. Den VLC bitte nur hier downloaden.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.