Digitaler Viernheimer Medien-Triathlon

(Zusammenschnitt von Screenshots der jeweiligen Angebote)

Ein Staunen, ein Raunen und ein Grinsen überkam mich, als ich das in der Gesamtheit realisierte. Viernheim, Vänne wird textlich digital. Doch. Zu der alten Tante „Südhessen Morgen“, die in Viernheim journalistisch nur dann zur Höchstform aufläuft (in Print und Online, siehe meinen Senf hier), wenn es über den Streit der sich liebenden Innenstadtkatholiken geht und das Viernheimer Tageblatt (print, online nur die 1.Lokal-Seite täglich), über das man eigentlich nichts sagen muss, man siehe meine Bemerkungen hier, kommen 3 Netz-Angebote hinzu. Alle im März 2011, alle noch vor der Kommunalwahl gestartet. Erstaunlich. (Off Topic: Die Sommerbühne Viernheim hat eine Facebook-Fanseite, was ich am erstaunlichsten finde.)
Also den Anfang machte das Viernheimblog von Hardy Prothmann, das am 7.3.2011 an den Start ging, den ersten Eintrag des viernheimer.info von Bernd Rainer Karl finde ich auf seiner Facebook-Seite am 15.3.2011 und am 26.3.2011 verkündet Steffi Beckenbach („1. Vorsitzende/Geschäftsführerin des Vereins freier Journalistinnen und Journalisten zur Förderung der Medienvielfalt“ und Herausgeberin) auf wkw den Start von viernheim24.de. Un des in Vänne. Jesses. Muss ich bebloggen.
(An dieser Stelle fehlen mir schmerzlich das ehemalige Gemeinschaftsblog „Kurpalznotizen“, was hätte dieses Gebabbel dort gut hingepasst!)

Read more »