Des Himmels Dronen

Eine Klausiade am Vorabend des 6.12.

Dronen. Wie er das hasste. Aber SEIN Wille geschehe und ER wollte sich nicht von Amasan übertrumpfen lassen. Nicht von Amasan. Er hatte vorgeschlagen Engel einzusetzen, wenn es denn schon ein Luftkrieg werden sollte, notfalls könne man ja auf die gefallenen Engel zurückgreifen, die nicht ganz so schlimm waren, die Erzengel würden das schon deichslen, die Laserschwerter waren ja noch da. Was hatte er zu hören bekommen. Ob er denn in Zukunft das Fegefeuer lauwarm halten wolle. ER donnerte und blitzte.

Dronen. Alle hatte sie jetzt Dronen. Keine direkte Zustellung mehr. Kein Erdenurlaub mit Riesling und Hausbrauereien. Ach was Weiber. Das Kapitel war schon Jahrhunderte gegessen. Er wüsst gar nicht mehr, was er da machen sollte.

Geschenkedronen. Der Luftkrampf gegen Amasan. ER ordnete eine absolute und unbegrenzte Geschenkeflatrate an. Hunderttausende Gebete hatten IHN erbost. Amasan unterdrückte sein mühsam wieder entkriegtes Abendland, machte die Kultur und den Einzelhandel kaputt. Die Speditörie und motorisierten Postreiter wurden immer fetter. Der Kuckel erfrechte sich immer mehr und bald würde es sogar iDronen geben. Denn ER wusste tatsächlich alles, diese Blasphemiker von der NSA & Co würde er sich als nächstes vornehmen.

Dronen. Also hatte er jetzt eine Armada von Himmelsdronen und sein inneres, unendlich skalierbares Fenestros schickte Miriaden von Geschenken zum Erstschlag am 6.12.2016 in alle Welt.

(Eine Klausiade am Vorabend des 6.12.)

ER war zufrieden, wartete auf den Zusammenbruch der Internet-Mavvia von Amasan, Kuckel & cO. Damit wieder Friede wäre auf Erden! Und die Menschheit jubilierte, schrie Hosianna in allen Rap-Tonarten in allen Orten der Erde.

Allen Orten? Nein, in Waidelbörg an der Wummi gab es einen Literatürwiesenschaftler, der nach Amasan und Kuckel jetzt IHN hasste. Wurden doch jetzt sogar gedruckte Bücher umsonst verschenkt. DAS war das Zeichen. Der Widerstand schlug zu. Alte, ehemals gehasste Weggefährten, die in den barabischen Wiesten zum Dörrer ausgebildet worden waren, bastelten aus alten Dosenwürstchen und glühweindurchtränktem Sand von den Neckarwiesen Geschosse für eine uralte 8,8.Flak.

Und als die Dronen kamen war das „militante Oberseminar zur Erröttung der wabendländlichen Guldur“ bereit. Mit 30 Feuerstößen wurden die Himmelsdrohnen über dem Weinachtsmarket abgeschossen, die innere heilige Software von ihm ging kaputt. Weltweit stoppte die Himmelsarmada, und alle anderen Dronen dieser Welt. Kein Amasan, kein Kuckel lieferte Geschenke aus. Traurig hieben die Kinder in ihre Smartphones und erbingten für ihre Eltern die Adressen der letzten Einzelhändler, die noch im Untergrund gelebt hatten.

ER wandte sich anderen Dingen zu, noch war Zeit bis zur Weinacht. Würde diesen Blagen einmal gut tun wieder ordentlich um Geschenke beten zu lernen.

Er hatte gewarnt! Dronen. Wie er das hasste.