Zeitdusche

Zur Enstehung: Die Analoguhr fand ich im Beispielordner meines Flash-Tools Swishmax, das Gedicht stammt aus der Datenbank von 2003 und eigentlich fand ich nur heraus, dass mein Headset des HTC ins Netbook passt. Also startete ich swish, frisierte etwas herum, nahm mit dem Audiograbber den Sound nach mp3 auf und das wurde daraus

Träume aus Beton


Ich wollte einmal das Umfeld beim Schreiben dokumentieren und knipste die Umgebung. Ich saß im Timescafé Viernheim, wie so oft, hinter mir das hässliche Rathaus, vor dem zur Zeit ein Zelt für die Sommerbühne steht, dort war der Barmann für den Cocktail-Abend platziert und vor mir wuchs das Blau um die Apostelkirche. Nicht im Bild links die Banken Viernheims 😉

Ach, glücklich

Lyrische Lauf-Meditation entlang eines Kunstweges
(zur Erklärung hier klicken)

Vom Glück
Sandstein
Daniel Priese, Halberstadt
http://steinsculptur.de/

Von welchem
Glück sprichst
Du Gunther
Siegfried wollt
ich oder Krimhild
aber keinen König
Mein Glück liegt
im Rhein
nimm mich
Alberich
nimm mich
Was heißt
hier Glück
ich bin
eine Königin

Ach, glücklich weiterlesen

Abendgebet für einen Morgen

Wir bauen Fleischberge singe ich
während Du
Pflanzen rasierst
Blasen aus Bartstoppeln blubbern
in hochgebrezelte Morgen

Ich bin ein Köder koche Netze
Frische Schuhe trällern
ihr eigenes Lied
Wasser zischt
durch die Thermometer

Kleine Schluchzer
tränen von Kondomen
Augenschläge
küssen
das Licht