Beherzt 2

So, nach Beherzt 1 jetzt:

[update] Das TECHNOblog des Technoseums hat auch gebloggt. Jetzt sind wir Tweeties in einem Artikel mit Hirschhausen. ^^ [/update]
#herzblut war der Hashtag für das Tweetup zur gleichnamigen Sonderausstellung des Technoseums in Mannheim. „Geschichte und Zukunft der Medizintechnik.“ Besser besucht, als das erste Tweetup, aber da wäre noch viel Luft nach oben. Aber auch zu Zehnt ging es eifrig zur Sache. Die Tweets rasselten nur so ins Netz und manche Tweeties twitterten in 1,5 Stunden mehr als sonst im Monat. Aber die Ausstellung hatte auch etwas. Von den Kuratoren Alexander Sigelen und Birte Launert angenehm unaufgeregt und sehr kompetent geleitet, glitten wir durch die Ausstellung. Dramaturgisch gut ausgestellt, dezent und doch thematisch klug geordnet. Als Öffnungsmerkmal das Geräusch eines klopfenden Herzens samt pulsierendem Film. Das Herz nicht als Symbol, sondern als Pumpe. Die Ausstellung zeigt auch Irrwege, besonders deutlich der Missbrauch in der Zeit des Nationalsozialismus als Irrweg auch optisch stilisiert. Höhepunkt für mich eine komplette Zahnarztpraxis von 1917. Viele ausgewählte Stationen zum selbst probieren. Vom Chirurgenknoten bis hin zu einer Befragung im virtuellen Wartezimmer zur Gesundheitspolitik oder der Ausstellung. Doch der Besuch lohnt sich! Und Tweetups sowieso. Wann sonst erhält man solch tiefe Einblicke, hat ein Museum fat für sich allein? Vor allem wenn es ausgesucht nette Mit-Twitterer waren. Zum Schluss das übliche: „Man ließt sich“, Twitterer verlieren sich nicht gleich, die Erzählungen auf Twitter laufen ja weiter…Aber was erzähle ich da. Die 🙂 @technoseum hat nicht nur glänzend organisiert, sondern auch ein Storify zusammen gestellt. Lest selbst!

Ein Gedanke zu „Beherzt 2“

Kommentare sind geschlossen.