Bach-Disco

Das war hübsch gestern abend, herrlich entspannend. Doch, es hat sich also schon dafür gelohnt als Webmaster die „Mannheimer Sommermusik“ zu begleiten. Die I Danzatori Palatini aus Hockenheim hatten ein lockeres Programm zusammengestellt und tanzten, Herr Bach hielt Einzug in die „Capell“ der Mannheimer Residenz. Von Hannes Wader (Tagtraum / Melodie von: Oh Haupt voll Blut und Wunden sic!)über Air aus der bach’schen Orchestersuite Nr. 3 D-Dur bis zu Jethro Tulls Bourrée. Die tanzten tatsächlich zu Bach! (…und Telemann und auch Johann Christian gleichen Namens, der in Mannheim eine Oper debütierte) Das war keine große Kunst (im Sinne der hochverehrten Feuilletons von den nicht berichtenden Gazetten :( ), nein, aber großartige Unterhaltung, liebevoll erarbeitet und lukullisch umrahmt mit „Wechmarer Backwerk“ und dem Komponisten gewidmeten heimatlichen Thüringer Bratwürsten, deretwegen es eine extra-lange Pause gab, weil erst noch das Gas für den Grill von Hockenheim nach Mannheim geschafft werden musste.

Eine „coole“ und doch warmherzige Atmosphäre, wie ich sie wirklich nur von der Schlosskirche in Mannheim kenne.

Read more »