Wortschau 20

[update: Mit Bildern der Vernissage]

Die Wortschau 20 ist angekommen. Bei mir. Man kann sie hier käuflich erwerben. Thorsten Keller hat sich dieses Mal fast selbst übertroffen im Design. Zwei kleine Texte von mir auf eine Doppelseite gesetzt. Grafisch absolut umgesetzt. Und nein, ich werde nicht anfangen vom Inhalt zu berichten, sondern ich finde das Projekt so faszinierend. Ein PRINT-Titel in Bergzabern, fast in Frankreich herausgegeben, mit einer schillernden Auswahl an Autoren. Ich sage jetzt nicht, dass mich die Qualität der Texte beeindruckt. Sind doch, äh siehe oben. Und dann werde ich einfach die Autoren per Blog in Googel führen. Johanna Hansen, deren Bilder & Texte im Mittelpunkt stehen. Eva Wahl, die revolutioniert und deren Hydra ich bald sehen darf. Frank Norten, Marion Hinz, Brigitte Eberhard P.H.Z, Christoph Köhler, Christin van Talis, Wolfram Malte Fues, Farhad Amadkhan, Bibli Bellinda, Christa Issinger, Alexander Geiger, Majja Stanke, Ella Brenneke, Leo Hasshoff, und die zwei Redakteuere.Herausgeber, die sich hinter ihren Kürzeln verstecken und die Biografie nicht mit abdrucken. :)) Das ist eine durchaus wilde Mixtur, wie es mir gefällt. 17 Jahre, gehe noch in die Schule bis zu den Profs und Dozenten. Kaufet! ISBN 978-3-944286-04-4, 6€ Und irgendwann werde ich die Redaktion samt Verlag befragen! Was sie zu solch edlem Tun treibt!

 

Zu Johannas Bilder verfasste ich spontan ein #twly

Fast nicht abstrakt / als ob japanische / Kirschen / Farben / regneten / Lyrik pinselt / Bilder / zur Pfalz #twly

Die nächsten Lesungen unter den Bildern:
07.09.2013 16 Uhr mit Johanna Hansen, Peter Reuter, Wolfgang Allinger, Michael -mikel- Bauer
08.09.2013 16 Uhr mit Johanna Hansen, Peter Reuter, Wolfgang Allinger
Haus des Gastes, Kurpark, Bad Bergzabern

KandesbunzlerInnen Scheingefecht

Bald wird wieder ein KandesbunzlerInnen Scheingefecht im Fernsehen ausgestrahlt werden. Die Journallie wird dann feststellen wer gewonnen hat oder auch nicht und ob die Ringfinger auch schönstens und so weiter. Die politischen Aussagen sind von den Spinndoktoren anhand der Lobby- und Ananlystenlage festgelegt, daher ohne wirklichen Belang. Parteitagsgeklimper nimmt eh niemand wirklich ernst. Die ganze Veranstaltung ist eine Farce, denn außer in ihren Wahlkreisen, wo auch immer die sind und mittelbar in den jeweiligen Bundesländern über die Listen kann niemand diese Personen tatsächlich wählen. Die Kandesbunzeler (m/w) wird vom deutschen Bundestag gewählt. Wir wählen Abgeordnete und Listenmenschen, aus den Parteien. Da wird keine Regierung gewählt. Diese Kanzlerkandidatengerümmelsdinger sind aus den TV-Kämpfen präsidialer Systeme übernommen, oder Ländern mit direktem Wahlrecht und unserer realen demokratischen Form nicht angepasst, was aber eigentlich niemand stört, bis auf die 40-50 Prozent, die gar nicht wählen. Da werden Menschenbilder auf Plakate gehievt, die man eigentlich nicht kennt und die zum Schluss nur Fraktionszwängen hinterher hecheln. Die Mitglieder des deutschen Bundestages gebärden sich meist wie Stimmvieh für wen eigentlich? Und ihr glaubt wirklich, wir merken nichts? Ihr nehmt das Grundgesetz nie Ernst. Die ganze Käseglocke in Berlin. Irgendwo sitzen sie alle beisammen, saufen und fressen von den Lobbies und lachen über mein Gewimmere. Grundgesetz, ha, ha, und wischen sich mit der Realität die Augen. Ich wünsche euch trotzdem viel Vergnügen bei der Kandesbunzler-Begaffung und wählt schön Koa-koa-litionen. Nein, ihr dürft keine Regierung wählen. Heult nicht. Nur Abgeordnete. Listenweise. Zweitstimmen mäßig, mit Überhängen und Mandat. Ich brauche auch keine Wahlomaten oder was auch immer man der Bevölkerung als Demokratie vorgauckelt. Parteiprogramme!
Mein Gott, wie naiv. Und ich werde jetz per Briefwahl bereits gewählt haben, bevor die Protagonisten sich ihre Kehlen heißer geschrien haben. Und ich werde wie folgt wählen: Im Bund die Zweitstimme für die Piraten, ich erwarte mir ggfs etwas mehr Chaos in Berlin (siehe hier) Als Direktkandiat werde ich Uwe kreuzen, ich würde ihm gönnen, er müsste den Job tatsächlich machen, außerdem wollte ich immer schon jemanden wählen, der mit seinem Bruder verwandt ist :)) Im Lande Hessen gehen beide Stimmen an Grün, weil ich den YPsda-Typ von der SPD nicht abkann und den CDU-Bauer, na ja… und tatsächlich, Tarek Al-Wazir hätte ich lieber als Ministerpräsident (die NSA hat gerade eingecheckt! HALLO!) als Herrn Dings-Gümpel, und dieser Bouffier muss einfach weg, ich mag sein Gesicht nicht dauernd in der Zeitung sehen. Das ist eher ein ästhetisches Problem da. Also ihr könnt Eure Bemühungen einstellen. Wäre es möglich die dämlichen Wahlplakate jetzt schon weg zu räumen? Nein? Schade. Gut, im Fernsehen könnt ihr bringen, was ihr wollt, ich guck eh‘ nicht. Zynisch? Ich? Wann habt ihr je Niebel oder Brüderle zugehört?

Chemische Waffen, Göttinnen, es gäbe zu tun. Eine Komplet des Agnostikers.

Ich weiß, dass du nicht Gott heißt und beschäftigt bist. Und den Titel der Göttin vergessen, lässt die Existenz dieses Blogs erzittern. Nein, hör auf, mir die Namen unter die Zungen zu legen, die unsere Primatengattung dir schon gegeben hat. Ich will auch nicht wissen, wie viele Trilliarden von Toten in diesen Namen vergeudet wurden. Ich meine, dich juckt nix, oder? Aber in der Wüste, ganz in der Nähe, dort wo dieser entlaufene ägyptische Prinz einst Manna zauberte, was weiß ich, welcher Letmypeoplegoe da gerade im Nilschlamm jagte, der benutzt gerade chemische Waffen um sein Volk zu massakrieren und falls seine Feinde best-verkaufte Bio-Waffen besitzen…. Du kennst dich aus, nein, wer bin ich jemanden um etwas anzubetteln, der vielleicht nur eine Fantasie meinerseits ist, aber könntest du dieses perverse Getreibe einstellen lassen? Ach ja, es gibt dich ja nicht. Schon gut. Penn weiter und geil dich an den Gebeten auf und grille das Fleisch der Gekriegten an den Kerzen, die man dir in den Moscheen und Domen anbrannte. Fick dich, nicht Exestierender! Samt Heiligen und Götterhimmel. Alle Götzen und was weiß ich , wie ich Euch nenne soll. Ja, auch Allah, Krischna und Buddah meine ich. Ihr taugt zu gar nix. … Was muss ich eigentlich noch schreiben, damit wenigstens Zeus aufwacht, ach so ja: Es gäbe Jungfrauen zu ficken, edler Göttervater. Nix. Wir werden es wie immer selbst richten müssen. Aufauf, äh, ja wohin, Kameraden und Liebste?

Geheimnis

Deines meines
und wir küssten uns
in Mitten unserer
und Euren
mittem auf dem
Domplatz der auch
schon Jupiters
und des Prokonsuls
Forum war und
alle wussten es
und doch war es unser
deines meines
Geheimnis auch
wenn sie dich dafür
kreuzigten sie
kreuzigten gerne
in diesen Tagen
und heute noch
zu 35 Jahren
und auf ihren
fetten Ärschen
vor den Bildschirmen
singen sie die
Lieder ihrer Helden
und dönnern sich
ein Bier bei Youtube
Küss mich noch
einmal
heim so heim

Coolstadt

Häuser frisch gepresst
und ausgebrütet
mit diesen Maschinen
die gefrorene Tränen
des letzten Krieges
oder des vorletzten
zu turmlosen Babeln
zelebrieren.
Wir schreiben
Gedichte in ihre
Mauern bis sie
blinzelnd Lieder
singen aus ungerauptem
Schmetterling