Sie lesen nicht, sie schreiben nicht

Glaube ich nicht. Heutige Jugendliche schreiben mehr als ihre Eltern. SMS, mail, in Foren, Social Networks, Blogs, Twitter, was weiß ich. Und dort lesen sie auch. Übrigens sehr oft zusammen mit den Lehrern, die das können, sie auch sonst motivieren können, soweit ich das so mitbekomme. Und was müssen sie in der Schule lehren? Genau! Alles nur nicht, wie man in Foren schreibt, emails ausformuliert, Blogeinträge plant und ausführt SMS schreibt. Ich gehe davon aus, dass genau da auch die Krux liegt. (Weil das alles technische Gerätschaften voraussetzt die Pisa-Benachteiligung am höchsten zu spüren ist) Aber sowas können Kultes-Beamten und deren ergebenen Politiker noch nicht einmal denken.

Aber eigentlich schreiben sie mehr! VIEL mehr und sie lesen mehr. Wetten?

Giftige Mutationen

beschäftigen mich gerade. So gedanklich. Es macht Spass sich so was vorzustellen. Ich meine sich jemand vorzustellen, der sich das Vorstellen kann.

Im Schlafanzug schreibt es sich übrigens bei diesem Niesel bestens.
Seit Stunden schwebe ich im Wechsel denken(grübeln), schreiben. lesen, schreiben, denken und ich darf das! Es ist erst 22hundert Uhr. Kein Wecker wird mich morgen quälen.

Und das bis Januar. Ok. Morgen kommt auch Frau Hund wieder und will Gassi und und und

aber dieser Taumel aus lesen…genau, das ist wieder dran!

Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch

will die CDU im Grundgesetz stehen haben. Nun. Äh ja. Was soll das bedeuten? Ich verstehe es nicht, was das bedeuten soll. Ich meine SPRICHT die Bundesrepublik denn jetzt? Ist sie kein Staatswesen mehr, sonder ein Wesen aus Fleisch und Blut? Und wenn, besteht zu befürchten, dass sie kein deutsch spricht, sondern vielleicht schwäbisch oder bayrisch, gar kurpfälzisch oder ostfriesisches Platt? Wie hat denn der Oettinger da abgestimmt, weiß das jemand? Ich mein ja nur, wegen dem deutsch. Da ist doch Standard-Deutsch gemeint oder was? Aber ich weiß, was es WIRKLICH bedeuten soll: Die Forderung nach dem Abzug aller amerikanischen Soldaten aus der Bundesrepublik, denn die sprechen KEIN Deutsch. Im Leewe net. Ich weiß das! Kann man sich jeden Tag anhören. AFN SENDET sogar auf amerikanisch. Ich befürchte schwerwiegende Verstimmungen im transatlantischen Verhältnis. (Das wollte ich immer schon schreiben, transatlantisch). Aber daran haben die Kristdemos, die Kappen natürlich nicht gedacht. Aber der Obama wird ihnen schon Change geben. Echt jetzt. So ein Blödsinn, das mit der Sprache im GG. Kappen!

Ich höre das Wispern der Seelen: „I wanna go home, I wanna go home…“ (Die Amis singen das zur Melodie von: „Der Spieß ist kein Reservist, weil er eine Z-Sau ist…“ – nur als Erklärung für die treudeutschen CDU-Kappen)

Sprachprobleme

Wie vulgär darf eigentlich die Sprache in einem Roman werden? Frag ich mich gerade. Diese Männersprache, die politisch vollkommen inkorrekt ganz offen genau das aussagt, was tatsächlich gedacht wird. Wie weit soll zum Beispiel all das antisemitische Gequatsche, das latent und permanent mit zur „Betriebssprache“ gehört in die Sprachwelt einfließen, um der Authentizität willen. Wie setze ich den Dialekt, das „Kanack-Pigin im Dialeketumfeld“ um? Direkt? Das kann keiner lesen, außerhalb der Varietät. Ich hasse es Romane zu lesen, in denen beständig in einem Dialekt geschrieben wird, den ich nicht kenne, noch schlimmer wenn es eindeutig geschriftdeutscht klingt. Die vielen Sprachumgebungen verwirren mich auf einmal.

Der Verzicht auf wörtliche Rede wird wohl nicht durchhaltbar sein. Eine Kunstsprache? Hhhm.

Nacht allerseits, ich gehe denken! ;D