Interessant

Rainer und ich haben ausgemacht wieder neue „Uhne Ferz“-Titel zu kreieren. Heute hatte ich Lust darauf und ich dachte, so, jetzt lass mal laufen. Tja, ziemlich eingerostet nach 6 Jahren. Von wegen laufen. Liedtexte sind etwas ganz anderes. Refrain, Idee, Pointe, Rhythmus, alles eigen und dann im Dialekt. Nun ja, das erste war ja sooo schlecht nicht, aber das dauert doch noch. Vor allem weil die Truppe jetzt dauernd die Hits der letzten 14 Jahre singt. Schwierig sofort wieder dieses Niveau zu finden. Aber ich werde! Yes I can! Das ist genau die Alternative, um von all dem Prosa-Kram etwas Distanz zu entwickeln, so stundenweise…;D

Signieren von ElektroBüchern 2

Ganz einfach, kam mir heute.

Auf Wunsch und gegen extra Gebühr (in meinem Fall extra Spende von sagen wir mindestens 15 Euro) schreibe ich eine Widmung und sonstiges in die Original-Datei, wandle die dann zu pdf und verschicke sie als mail. Ganz einfach.

*schlägt sich an die Stirn

Bei Lesungen eine Liste mit @mail-Adressen auflegen. Und wenn es denn geht LIVE signieren, via Beamer! Großes Kino ist das! Mit Bild (Autor und Leserin, Autorin und Leser und die gleichgeschlechtlichen Varianten auch) IM ElektroBuch gegen Aufpreis!

Ist es denn die Possibility! :>>

Online Sozen

Ok, die Seite von Ypsilanti ist im Augenblick nicht erreichbar, auch die Hessen-SPD nicht, die Server werden wohl heulen. Sehr woh aber die Seite von SPD-Vize Walter, dem großen Spezial-Demokraten. Zuletzt aktualisiert am 29.04.08. Im April also. Und was lesen wir?
AG60+ und Jürgen Walter besichtigen Flughafen. (Der Frankfurter wird gemeint sein). Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Die hessichen Sozialdemokraten

hatten schon immer seltsame Personen in ihren Reihen, Börner, Eichel und und und, aber die 4 „Helden der Demokratie“ sind sowas von zum Heulen. Nicht weil sie eigene Meinungen auch offensiv vertreten, abweichend von der Mehrheit, sondern weil sie in ihrer Theatralik und Dummbeutelei sowas von amateurhaft sind, dass man sich fragt, wie man denn zum SPD-Landtagsabgeordneten wird.

Schneller als gedacht

kommt das.

Die Deutsche Bank ist nicht mehr Hauptsponsor der Art Cologne, Kölns Messe für Gegenwartskunst. Wie jetzt bekannt wurde, wird das Bankhaus auch den deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig nicht weiter finanziell unterstützen. (FAZ)

Anzeigenrückgang zwingt Gruner+Jahr zu drastischen Sparmaßnahmen..
bei … Financial Times Deutschland, den Zeitschriften Capital und Impulse sowie börse-online wurden die Mitarbeiter am vergangenen Freitag zu Betriebsversammlungen zusammengerufen. Teilnehmer berichteten, es sei das Ziel ausgegeben worden, die vier Publikationen im Verbund zu erhalten (Heise)

Es wird bald nicht mehr so einfach sein, mit dem werbefinanzierten Dingen, im Netz, dem TV, im Print und sonstwo. Die Gelder für Kultur-Events werden nicht mehr (so reichlich) fließen.
Es wir ruhiger werden, unser Leben und man wir wieder nach dem Regionalen sehen…

In Saus und Braus

In Saus und Braus, soll ich leben. Freunde , Genossen, Geliebte der Jungfrau im Stern. Diese Worte begleiteten mich ein Leben lang. Sie verdarben mir die Tage, verfolgten mich in meinen Nächten. Wie könnte ich so leben, wie nicht daran sterben. Äonen verbrachte ich in reiner Meditatation, selbst meine Gebeine ruinierte ich mit Yoga und Tai Chi. Nichts half gegen das Trauma. Ich begann die Gebete meiner Kindheit zu plappern, schwang den Rosenkranz, versenkte mich in die Allerheiligenlitanei, erwog sogar beichten zu gehen. Aber auch das würde nicht helfen., denn niemand, auch der Weiseste nicht, weiß, was das ist, ein Saus und wo es liegt dieses Braus.