« Dies ist das Lied der BankZur Poetologie eines Tyrannenmordes oder wie kotzt es sich denn so »